Miss Austria 2018 wurde entthront. 14 Monate lang trug die Gänserndorferin Celine Schrenk den Titel „Miss Austria 2017“. Im September gratulierte sie Ihrer Nachfolgerin Daniela Zivkov zum Sieg...

Von Michael Söllner. Erstellt am 08. Oktober 2018 (13:50)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Celine Schrenk
Celine Schrenk
NÖN.at, Michaela Fiala

Der Oberösterreicherin wurde die Krone aber nach nur 37 Tagen mit der Begründung, dass sie gegen den Lizenzvertrag verstoßen hätte, aberkannt. 

Statt der kürzlich gekürten Oberösterreicherin darf nun die Zweitplatzierte Izabela Ion aus Vorarlberg den Titel „Miss Austria“ tragen.

Die ehemalige Miss ist schockiert. Sie erzählt von ihrer Zeit als Miss Austria, bezieht Stellung zum Beautyskandal und gibt ihre Pläne für die Zukunft bekannt.

Details lest ihr ab Mittwoch in der Gänserndorfer NÖN und im ePaper.