Neuer Obmann für Blaue. Beim außerordentlichen Bezirksparteitag stellte die FPÖ die Weichen für die Zukunft: Dieter Dorner übernahm, wie schon angedeutet worden war, den Posten des Bezirksobmanns.

Erstellt am 28. September 2018 (04:07)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
FP-Gemeinderat Herbert Steindl, Neo-Bezirksparteiobmann Dieter Dorner und FP-Landesrat Gottfried Waldhäusl (v.l.).
FPÖ

Am Samstag hielten die Blauen in Untersiebenbrunn einen außerordentlichen Bezirksparteitag ab. FP-Landtagsabgeordneter Dieter Dorner wurde mit 71,25 % der Stimmen zum Bezirkspartei-Obmann gewählt. Es gab nur einen Gegenkanditaten, Daniel Wiedermann aus Groß-Enzersdorf.

Dorner übernahm das Amt von Gemeinderat Herbert Steindl, der sein politisches Engagement auf seine Heimatgemeinde Untersiebenbrunn konzentrieren wird. Neben Landesrat Gottfried Waldhäusl, der als Wahlleiter fungierte, zählten Nationalrat Werner Herbert und Landesparteiobmann-Stellverterter Karl Wurzer zu den Besuchern. „Dieses Ergebnis ist ein starker Vertrauensbeweis und für mich und mein Team. Ich werde mich gewissenhaft und zielstrebig für die Anliegen der Menschen im Bezirk einsetzen“, so der neue Bezirksparteiobmann. Dorner weiter: „Ein Spital in Gänserndorf und der Baubeginn von S1 und S8 stehen ganz oben auf meiner Agenda!“

Einbindung vieler Ortsgruppen

Dorner, der sich bei Steindl für dessen unermüdlichen Einsatz bedankte, setzt mit seinem Team verstärkt auf die Einbindung vieler Ortsgruppen. Zu den Obmannstellvertretern wurden Richard Weiss (Zistersdorf), FP-Stadtrat René Azinger (Groß-Enzersdorf) und Patrizia Postl-Türk (Marchegg) gewählt. Kassierin ist Brigitte Slama (Strasshof) und Schriftführerin Sylvia Reischel (Untersiebenbrunn). Weitere Positionen im Vorstand besetzen Mitglieder aus Gänserndorf, Orth, Angern, Engelhartstetten, Deutsch-Wagram und Glinzendorf. Dorner: „Ich erwarte mir mit der Bestellung dieser Vorstandsmitglieder einen intensiveren und basisbezogeneren Kontakt zu allen Teilen des Bezirks.“

Dorner war bereits in den vergangenen Jahren Mitglied des Bezirksvorstandes und war als Wahlkampfleiter – bei allen Wahlen seit 2015 – am freiheitlichen Erfolg im Bezirk beteiligt. Die Funktion als Obmann des Gemeindevertreter-Verbandes hat Dorner seit 2015 inne.