Kultur-Highlight: Die Hochburg des Theater-Humors. Weikendorfer Ensemble bringt die Komödie „Hotel Mimosa“ auf die Bühne.

Erstellt am 09. Juli 2018 (19:09)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7309535_mar28mar_theater_weikendorf2_2sp
Wie wird ein Liebesanwesen zur Kulisse für einen „Hotelbetrieb“? Mit einem urkomischen Beziehungsknäuel an „Gästen“, mit einer Lawine des Techtelmechtels und mit einer schier unerschöpflichen Schlitzohrigkeit.
privat

Seit 28 Jahren begeistern die Weikendorfer Sommerspiele Theaterfreunde mit künstlerischen Spitzenleistungen. Längst hat sich das Sommertheater im Kirchengraben als Hochburg des Humors erwiesen – eine Hochburg, die in diesem Jahr vom „Hotel Mimosa“ besetzt wird. Denn so heißt die dreiaktige Komödie aus der Feder von Pierre Chesnot.

Die Probenarbeiten des bewährten Ensembles unter der Regie von Herbert Pfeiffer laufen auf Hochtouren: Schließlich gilt es, eine witzige, dynamische, an Turbulenzen und Verwechslungen gefüllte Komödie auf die Bühne zu bringen.

440_0008_7309534_mar28mar_theater_weikendorf1_2sp
Mit „Hotel Mimosa“ präsentieren sich die Weikendorfer Sommerspiele auch heuer wieder als Hochburg des Humors. Premiere ist am 13. Juli.
privat

Filmregisseur Francoise quartiert sich in der Villa der Geliebten an der Côte d’Azur ein. Doch die gemütlich-heimelige Zweisamkeit hat ein jähes Ende, als sich seine Frau ankündigt, um im vermeintlichen „Hotel“ zu logieren. Und als auch noch der Ehemann der Geliebten von seiner U-Boot-Mission an den Traumstrand kommt, wird das „Hotel Mimosa“ endgültig zur Hochburg des Humors.

Karten für die Aufführungen am 13., 14., 20., 21., 27. und 28. Juli (jeweils Freitag und Samstag um 20 Uhr) können unter 0664/57 21 725 oder per Mail an office@weikendorfer-sommerspiele.at reserviert werden.