Deutsch-Wagramer Marktplatz bei Bau im Zeitplan. Derzeit wird intensiv an der Gestaltung der Grünflächen gearbeitet.

Von Robert Knotz. Erstellt am 09. Februar 2020 (05:54)
VP-Bürgermeister Friedrich Quirgst überzeugte sich persönlich vom Baufortschritt am Marktplatz.
Gemeinde Deutsch-Wagram

Wie VP-Bürgermeister Friedrich Quirgst berichtet, wird derzeit intensiv im Zentrumsbereich gearbeitet. Die Neugestaltung des Musikschulgartens habe nach den Feiertagen längst wieder begonnen.

„Nachdem vor Weihnachten noch der Untergrund aufgelockert wurde, ist nun frische Erde angeliefert und verteilt worden. Je nach Witterung gehen die Arbeiten zur Neugestaltung durch die Deutsch-Wagramer Firma ,Grünbau Jakel‘ weiter“, so der Stadtchef.

In Abstimmung mit „Natur im Garten“ sollen trockenresistente Pflanzen gesetzt werden. Auch an der Einfriedung des Platzes und der Überdachung des neuen, direkten Zugangs vom Marktplatz in das Untergeschoss der Musikschule wird derzeit fleißig gewerkt.

„Ich bin froh, wenn die Arbeiten zügig weitergeführt werden, denn bis Mai dieses Jahres soll das gesamte Bauvorhaben im Marktplatzbereich abgeschlossen sein“, so Quirgst, der auf einen raschen Baufortschritt drängt. Wenn es witterungsbedingt möglich ist, soll zügig weiter gearbeitet werden, damit auch die Erschwernisse für die Anrainer möglichst bald Vergangenheit sind.

Wie die NÖN berichtete, ist die Generalsanierung des Untergeschosses der Musikschule mittlerweile fertiggestellt und kann bereits benützt werden. Musikschuldirektor Karl Rosenmayer bedankte sich bei der Stadtgemeinde für die neuen Möglichkeiten, die dieser Ausbau für die Musikschule bedeutet.