Millionen-Projekt "Mehrzweckgebäude" wurde gestartet. Nachhaltig, modern, großzügig: Das Mehrzweckgebäude, das um 6,5 Mio. Euro auf dem Areal des ehemaligen Kulturhauses entsteht, soll bereits im Sommer 2018 fertig werden.

Von Nina Wieneritsch. Erstellt am 14. Oktober 2017 (03:59)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
VP-Bürgermeister Wolfgang Peischl (5.v.r.) begrüßte zum Spatenstich vergangene Woche viel Prominenz in seiner Gemeinde.
privat

„Direkt im Zentrum entsteht die neue HTL inklusive Mehrzwecksaal als Holzbau mit Holzfassade und – selbstredend – innovativer Gebäudetechnik“, erklären die Planer von Proppe*Prehal-Architekten ihr Projekt, das auf dem Grundstück des mittlerweile abgerissenen Kulturhauses verwirklicht wird.

„Moderner Unterricht braucht geeignete Räumlichkeiten und zeitgemäße Infrastruktur. Daher freue ich mich sehr, dass die HTL für Gebäudetechnik mit dem neuen Gebäudeabschnitt eine gut ausgestattete und freundliche Umgebung finden wird“, so VP-Landesrätin Barbara Schwarz beim Spatenstich vergangene Woche.

Auf dem Grundstück des ehemaligen Kulturhauses wird das neue Mehrzweckgebäude errichtet.
Köck

Zur Erinnerung: Das alte Gebäude entsprach aus mehreren Gründen nicht mehr den Anforderungen: Neben dem erforderlichen Renovierungsbedarf – das Kulturhaus war 1973 eröffnet und 1995 saniert worden – waren die Schulklassen der HTL-Mistelbach-Expositur auf drei Geschoße verteilt, der im ersten Obergeschoß gelegene Veranstaltungssaal war nur über Stufen zu erreichen.

Die Räumlichkeiten sollen künftig modernen Standards gerecht werden. Durch den Einsatz von Holz wurde seitens der Architekten besonders auf eine nachhaltige Bauweise geachtet.
Poppe*Prehal-Architekten

Bis zur Fertigstellung im Sommer 2018 wird der Theorieunterricht an der Landesberufsschule stattfinden. Labors und Werkstätten werden bereits jetzt mitverwendet. Ab kommendem Schuljahr soll dann bereits im neuen Gebäude gelehrt werden.

Rund 6,5 Mio. Euro wurden für das Projekt veranschlagt, die von der Gemeinde und dem Land NÖ investiert werden.