Stadtsaal wird für Auftritte optimiert. Der Bühnenbereich des K9 wird jetzt zum Musikproberaum mit Akustikanlage ausgebaut.

Von Christoph Szeker. Erstellt am 06. Oktober 2019 (04:39)
Scheriau
Das K9 wird im Bühnenbereich umgebaut.

Vor einem Jahr eröffnete das Kulturzentrum K9 offiziell, jetzt steht fest: Der Platz hinter der Bühne war für Auftritte und Konzerte nicht optimal gestaltet. Der Bühnenbereich wird daher zum Musikproberaum ausstaffiert und mit akustischen Elementen bestückt. In seiner jüngsten Sitzung hat der Gemeinderat den entsprechenden Beschluss gefasst.

Bisher hat sich das K9 in der Stadtgemeinde gut bewährt, bei Veranstaltungen wie dem Bezirksjägerball, Konzerten oder auch dem Seniorenfasching war der Saal wiederholt voll besetzt. Da hier auch die HTL für Gebäudetechnik untergebracht ist, ist die Infrastruktur im K9 ein großer Vorteil für Veranstaltungen.

Natürlich hatte das Großprojekt seinen Preis: Etwa 8 Millionen Euro kostete die Errichtung des Gebäudes. Der Bau nahm dabei nicht viel Zeit in Anspruch, denn in nur knapp einem Jahr stand das neue Gebäude. Lange gedauert hatte hingegen die Planung, sie zog sich über mehrere Jahre und war eine große Herausforderung.