Wohnraumausbau: Stadt wächst weiter. Im Hacheweg entstehen 18 neue Einheiten, die bis zum Winter bezugsfertig sein sollen. Und: VP-Bürgermeister Wolfgang Peischl plant schon für die Zukunft weitere Projekte.

Von Christoph Szeker. Erstellt am 19. August 2018 (04:47)
Szeker
Auf der Baustelle der neuen Alpenland-Wohnungen: Elfriede Mörtl (Leitung Wohnungsberatung und -verkauf), Baumeister Martin Kaiser-Gruber und Filiz Isik (v.l.).

„Momentan sind alle Wohnungen besetzt. Sowohl die Gemeindewohnungen als auch die Mietwohnungen“, erwidert Bürgermeister Wolfgang Peischl (ÖVP) auf die Frage, wie groß der Andrang Wohnungssuchender in Zistersdorf sei.

Die 18 Wohneinheiten der Alpenland im städtischen Hacheweg 11, die sich gerade im Bau befinden, kommen daher wie gerufen. Noch im Winter werden sie bezugsfertig sein.

Szeker
Im Hacheweg entstehen 18 neue Wohneinheiten. Sie sollen im Winter bezugsfertig sein.

Angeboten werden Einheiten mit einer Größe zwischen 58 und 96 Quadratmetern. Zu den Wohnungen gehören auch Balkone, Terrassen und Parkplätze.

Neuer Wohnraum in Zentrumsnähe

Sie befinden sich zudem in Zentrumsnähe, was dem Stadtchef wichtig ist: „Wir wollen Wohnungen in der Ortsmitte errichten, damit diese an die Infrastruktur angebunden sind.“ Derzeit sind laut Baumeister Martin Kaiser-Gruber 50 bis 60 Prozent der entstehenden Wohnungen vergeben. Eine Fläche für Erweiterungen steht bereit, wenn der Andrang sehr groß ist.

„Für 2020 oder 2021 haben wir die Errichtung weiterer Wohnungen angedacht.“ Wolfgang Peischl, VP-Bürgermeister

Auch für die Zukunft hat Peischl weitere Wohnbau-Projekte im Auge: „Für 2020 oder 2021 haben wir die Errichtung weiterer Wohnungen angedacht.“ Die Preise für Bauland liegen in Zistersdorf mit 40 Euro pro Quadratmeter deutlich unter jenen in Gänserndorf oder Mistelbach. Das sei natürlich auch ein Vorteil für Wohnungssuchende. Bevor neue Projekte angegangen werden, möchte Peischl aber erst die 18 neuen Wohnungen „befüllen“.