„Die Zukunft im Auge“. Glasfaser-Vorreiter um den frischgebackenen Kommerzialrat Karl Bauer feierte sich selbst – mit einem rauschenden Fest und Gästen aus fast allen Teilen der Welt.

Von Markus Lohninger. Erstellt am 21. September 2016 (06:34)
NOEN, Markus Lohninger
Stießen mit dem frischgebackenen Kommerzialrat Karl Bauer auf 20 Jahre NBG an: Vizebürgermeister Hubert Hauer, Abgeordnete Martina Diesner-Wais (von links), Bürgermeisterin Helga Rosenmayer, Landesrätin Petra Bohuslav und Abgeordneter Konrad Antoni (von rechts).

Musik, Show, lukullische Genüsse und als Krönung ein Musikfeuerwerk in einem im Bezirk selten da gewesenen Ausmaß: Glasfaser-Pionier NBG bot 250 geladenen Gästen am 15. September zur Feier des 20-jährigen Bestehens in einem Zelt im Gmünder Access-Industrial-Park ein rauschendes Fest.

Partner in USA, Kanada, Iran oder Russland

Wer den Weg vom Start-Up zum weltweit tätigen Spezialisten für Glasfaser-Lösungen geschafft hat, der zieht zur Jubiläumsfeier Firmenvertreter aus vielen Teilen der Welt an (im Fall von NBG kamen die am weitesten angereisten Partner aus den USA, Kanada, Iran oder Russland). Genauso macht er es Festrednern leicht, auf der Bühne positive Worte zu finden.

Niederösterreich könne stolz auf Unternehmer wie den NBG-Mitbegründer und CEO Karl Bauer, frischgebackener Kommerzialrat, sein. Das betonte Wirtschafts-Landesrätin Petra Bohuslav (ÖVP), die Bauer auch für seinen Einsatz zur Entwicklung der NÖ Wirtschaftsstrategie dankte. Dankesworte kamen auch von Wirtschaftskammer-Bezirksobmann Peter Weißenböck – vor allem dafür, dass sich Bauer als Mitglied im WK-Bezirksausschuss stark für eine gute Weiterbildung einsetze. Dass er mit seiner NBG-Holding nach den ersten 20 Jahren noch viel vor habe, strich Bürgermeisterin Helga Rosenmayer (ÖVP) hervor: „Der Region kann nichts Besseres passieren!“

Markt der Zukunft im Auge

In seiner launigen Laudatio skizzierte der seit 1998 eng mit dem Unternehmen verbundene Belgier Joeri van Bogaert – in Deutsch und Englisch – das Projekt NBG. „Viele sind eingefallen in den Markt, viele sind gestorben im Markt“, sagte er: „Die Leute hier behalten nicht nur den Markt der Gegenwart, sondern auch den Markt der Zukunft im Auge und sind dabei extrem innovativ. Das ist das Erfolgsgeheimnis von NBG.“

Und Karl Bauer? Der dankte „meinem tollen Team, das mich trägt“ inklusive Neunteufel sowie FCT-Chef – und Wegbegleiter seit Kindheitstagen – Rudolf Halmetschlager. „Wenn man 20 Jahre teilweise Tag und Nacht arbeitet, dann braucht es eine starke Familie“, dankte er vor allem seiner Schwester Birgit, seiner Gattin Regina und seinen drei Kindern. Mit Mark soll eines davon das Unternehmen eines Tages in die Zukunft führen.

Zitiert

„Lieber Herr Kommerzialrat, lieber Charly – gestern war ein großer Tag, du bist wohlverdient mit dem Titel Kommerzialrat ausgezeichnet worden.“
Helga Rosenmayer, Bürgermeisterin Gmünd (ÖVP)

„Die 20 Jahre sind eine Erfolgsstory mit einem guten Start, Günther Neunteufel als gutem Partner und Karl Bauer als gutem Unternehmer, der den Unternehmergeist in den Genen, Innovationsgeist und den richtigen Griff zu seinem Team hat.“
Landesrätin Petra Bohuslav (ÖVP)

„Günther und Karl, der Praktiker und der visionäre Frontrunner – das ist der Mix, den ein erfolgreiches Unternehmen braucht. Sie hatten ein junges Team, die Energie war hier, und sie musste nur gesteuert werden.“
Joeri van Bogaert , Ex-Präsident FTTH Council Europe

„Solche Firmen würden wir mehr im Bezirk brauchen!“
Peter Weißenböck, Bezirksobmann WKO