Ständchen für Kapellmeister per Videokonferenz. Per Videokonferenz angestoßen: Kapellmeister Peter Maier stieß mit all seinen Musikern auf seinen 70er an – via Bildschirm.

Von Karl Tröstl. Erstellt am 01. April 2020 (05:36)

Peter Maier ist seit 28 Jahren Kapellmeister der Trachtenkapelle Kirchberg, seit über 30 Jahren aktiv in der Wirtschaftskammer mit zahlreichen Funktionen, als Innungsmeister und stellvertretender Obmann der Fachgruppe der persönlichen Dienstleister.  Der Musiker mit Leib und Seele feierte am 25. März seinen 70er – und das in ganz besonderem Rahmen.

Die derzeit 39 Musiker der seit dem Jahre 1848 bestehenden Kapelle – in der auch etliche Musiker aus dem Zwettler Bezirk mitmischen – verabredeten sich telefonisch, dem Kapellmeister ein Ständchen zu bringen. Bereits einige Tage zuvor setzte sich jeder für sich vor ein Videogerät, nahm seinen Part im Marsch „San Carl“ auf. Dazu gab es ein eigens für die Person des Kapellmeisters von Ewald Polzer geschriebenes Lied, welches die Musiker auch sangen.

Viele Puzzle-Teile für das gemeinsame Video

Am Abend wurde im kleinen Familienverband im Haus Maier auf das Wohl des Gatten und Vaters angestoßen, die Musikerkameraden vermisste der Jubilar dabei schmerzlich. Dann meinte Sohn Martin, dass der Vater zum Großbildfernsehgerät mitkommen solle. Als Computerfachmann hat er über „Zoom“ eine Video-Telefonkonferenz mit allen Musikerfreunden zusammengeführt.  Hier wurde dem Jubilar gratuliert und in dessen digitaler Anwesenheit auf den 70er des Kapellmeisters angestoßen.

„Ich habe mich sehr darüber gefreut“, zeigte sich Maier am Telefon gegenüber der NÖN gerührt: „Es ist ein Beweis von einer besonderen Kameradschaft und Zusammengehörigkeit innerhalb der Musiker.“

Für den Zusammenschnitt der einzelnen Videos zeichnete Tobias Kaufmann verantwortlich, er wurde dabei von Obfrau Verena Polzer unterstützt.

Glücklich ist Maier darüber, dass nicht nur aus seiner Familie, sondern auch aus einer weiteren Familie insgesamt drei Generation gleichzeitig als Mitglieder der Trachtenkapelle aktiv musizieren. Seine Tochter Marianne Vogler spielt die Handzimbel (Tschinelle) – da sie das Instrument nicht zu Hause hatte, versuchte sie es für das Video mit Blechdeckeln von Kochtöpfen. Das ging nur kurze Zeit gut: Die Enkelin amüsierte das so sehr, dass die Musikerin das Experiment schließlich bleiben lassen musste.