Beteiligung an den „Neoh“-Riegeln. Über die neu gegründete „Neoh Invest AG“ können Investoren Anteile erwerben.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 25. September 2020 (06:56)
Manuel Zeller ist Mitgründer des Riegels „Neoh“.
Neoh

Manuel Zeller aus der Gemeinde Brand-Nagelberg will mit seinem Schokoriegel „Neoh“ weiter expandieren. Deshalb wurde die „Neoh Invest AG“ gegründet. Sie soll bis zu vier Prozent an der Alpha Republic GmbH halten – dem Unternehmen hinter dem Schokoriegel.

„In den vergangenen Jahren ist es uns gelungen, die Neoh- Riegel erfolgreich am österreichischen Markt zu etablieren. Dieser Erfolg öffnet uns gerade Türen in vielen weiteren Märkten – allen voran in Deutschland. Die Gründung der Neoh Invest AG ist der wichtige nächste Schritt um unser sehr langfristiges Ziel, die Zukunft des Naschens zu definieren und so ein globaler Spieler am Süßwarenmarkt zu werden, zu erreichen“, so Zeller, Neoh-Gründer und Geschäftsführer.

Er ist nun auch Alleinvorstand der NEOH Invest AG: „Durch die Ausgabe von Aktien ermöglichen wir es, sich auch mit kleinen Beträgen ab 1.000 Euro an Neoh zu beteiligen.“

Die Auflage erfolgt außerhalb der Börse: Anteile an der Neoh Invest AG in Form von bis zu 8.800 Vorzugsaktien werden zunächst online erworben und sind danach außerhalb der Börse kauf- und verkaufbar. Ab sofort können diese zum Preis von 100 Euro je Aktie erworben werden. Abgewickelt wird die Transaktion über Invesdor.com.

Die Mittel aus der Aktienemission fließen dann in die Alpha Republic GmbH, wo sie für die weitere Marktdurchdringung in Deutschland verwendet werden.