Healthy Living Award für „Neoh“-Riegel. Der Schokoriegel mit weniger Zucker und weniger Kalorien – und mit Wurzeln in Alt-Nagelberg – holte einen Healthy Living Award. Herausforderungen gibt‘s trotzdem.

Von Anna Hohenbichler. Erstellt am 04. Dezember 2020 (05:35)
Manuel Zeller ist Mitgründer des Unternehmens hinter „Neoh“.
Archiv/NEOH

Nach steigenden Verkaufszahlen, Expansionsplänen nach Deutschland und der Aktienausgabe gibt es für den aus Alt-Nagelberg stammenden Manuel Zeller und sein Unternehmen rund um den Schokoriegel „Neoh“ die nächste Erfolgsmeldung.

Der Riegel holte in der Kategorie „Protein Snacks“ den Healthy Living Award. „Das ist grandios und eine perfekte Bestätigung dafür, dass wir da was tolles geschaffen haben“, sagt Zeller: Nämlich ein Produkt, an dem kontinuierlich gearbeitet werde, um noch geringere Auswirkungen auf die Blutzuckerkurve und noch weniger Kalorien zu erzielen.

Bereits im Mai gewann Neoh einen Good Food Award, verliehen von Men’s Health. Mit dem aktuellen Preis reihte sich Neoh unter die innovativsten Produkte für einen gesunden Lebensstil.

Die Fachjury bestand aus Ernährungswissenschaftlern, Spitzenköchen, Sportlern und Ärzten. Die Beschäftigung mit Ernährung sei zwar ein „absoluter Megatrend, denn die Leute wollen fitter durchs Leben gehen und gleichzeitig gut essen“, betont er. Aber: In der Covidkrise liege der Fokus nicht immer auf der Fitness.

Die Krise hatte somit auch Auswirkungen auf Neoh: „Wenn man expandieren und wachsen will, ist das jetzt nicht gerade die beste Zeit“, sagt Zeller mit Blick auf die Expansion nach Deutschland – die 2021 weiter vorangetrieben werden soll.

Mit der Aktienausgabe seien über eine Million Euro zusammen gekommen: „Wir haben unser Ziel mehr als erreicht. Das hat uns gezeigt, dass wir auch für Investoren interessant sind.“ Die Pläne für die Zukunft gehen – soviel sei verraten – auch in Richtung vegane Riegel: „Wir wollen unser Produktportfolio deutlich erweitern, da testen wir schon sehr viel.“