Laura Kamhuber nach Award-Gewinn: „War wirklich baff“. Amaliendorfer Sängerin Laura Kamhuber gewann den „Internetstars Live Award“ in der Kategorie Musik. Beim Event in Linz trat sie auch live auf.

Von Karin Pollak. Erstellt am 11. Februar 2020 (17:38)
Laura Kamhuber gewann in Linz den „Internetstars Live Award“ in der Kategorie Musik.
privat

Toller Erfolg für Laura Kamhuber: Sie konnte am 8. Februar den „Internetstars Live Award“ in der Kategorie Musik mit nach Hause nehmen. Dabei stand sie mit dem bekannten deutschen Sänger Pietro Lombardi beim größten Fan-Event Europas in der Plus City in Linz auf der Bühne.

Neben vielen „Influencern“, „YouTubern“ und Sängern wie DSDS-Gewinner und Juror Lombardi durfte sie live auftreten und stellte ihren neuen Song „Diva“ vor. „Ich war auch für den Live-Award in der Kategorie Musik nominiert, den ich schlussendlich gewinnen konnte. Bei der Show waren rund 5.000 Leute anwesend“, freut sich Laura Kamhuber, die mit ihren Songs weit über die Grenzen Österreichs bekannt ist.

Die Nominierung erfolgte über eine Fachjury, die den „Internetstar Live Event“ organisiert. „Es durften auch Fans mitbestimmen. Die endgültige Entscheidung hat allerdings die Fachjury gefällt“, erklärt Laura Kamhuber, die sich riesig über den Award für ihre Musik freut. „Ich war wirklich baff, ich hab ja bisher noch nie etwas gewonnen“, meint die aufstrebende Sängerin, die voraussichtlich im April ihren Song „Release“ herausbringen wird. „Dieser wird wie ‚Diva‘ im Ritt Verlag erscheinen.“

Weitere Songs in Arbeit, viele Auftritte geplant

Laura Kamhubers Fans können sich freuen: Kamhuber arbeitet derzeit mit David Ritt jun. und Johnny Sommerer an weiteren Songs. „Ich versuche gerade einen komplett eigenen Song zu schreiben, der soll bereits im April im Studio aufgenommen und produziert werden“, verrät die Amaliendorferin.

Ihr Terminkalender ist für heuer schon ziemlich voll: Mit den „Muts-Kids“ tritt sie am 4. April in Linz bei deren Jubiläumsshow auf; am 15. März folgt ein Auftritt beim Schlagersonntag in Linz.

Auf den 15. Mai freut sie sich schon besonders. „Da bin ich bei der Schlagernacht in Schrems dabei. Nachdem ich viel in Oberösterreich unterwegs bin, wird das wieder einmal ein Heimspiel“, so Kamhuber.