Aufputz für Gemeindebau. Einstimmig vergab der Gemeinderat über einen „Umlaufbeschluss“ die Aufträge zur Generalsanierung eines weiteren Gemeindewohnhauses in Gmünd.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 15. Juni 2021 (04:02)
440_0008_8098599_gmu23bau_20210607_192618.jpg
Die Kreuzung Schremser Straße /Brüder-Baumann-Straße erhält eine Verkehrsinsel samt Linksabbieger, der Gemeindebau daneben wird generalsaniert.
M. Lohninger, M. Lohninger

Der stark in Mitleidenschaft gezogene Bau in der Schremser Straße 36 – an der Kreuzung zur Brüder-Baumann-Straße – wird herausgeputzt. Vorgesehen ist die Errichtung von Anbaubalkonen, Heizung und Aufzug, erneuert werden unter anderem Wärmedämmung, Dacheindeckung, Fenster & Türen. Die wesentlichen Aufträge gingen an Leyrer+ Graf (Bau- & Zimmererarbeiten; 617.000 Euro), RLH Gmünd/Vitis (Fenster/Türen, Tischler- und Fliesenlegerarbeiten, Heizung; 390.000), Metalltechnik Silbernagel (Schlosserarbeiten; 338.000). Los gehen soll es im Spätsommer. -ml-