Trotz Corona: Gmünder Café-Betreiber bleiben positiv. Die Hackls malten das Espresso & Music aus.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 28. März 2020 (04:36)
Karl Hackl malte in der Vorwoche das „Espresso & Music“ im Gmünder Einkaufszentrum aus. privat
privat

Positiv denken – das ist ein Rezept, um durch die Krise zu kommen. Für Karl und Sabine Hackl, Betreiber des Gmünder Cafés „Espresso & Music“, war damit auch das Handeln verbunden: „Wir haben unser Lokal ausgemalt“, erzählt Karl Hackl der NÖN.

Arbeiten vorverlegt. Die Arbeiten waren für Ostern vorgesehen: „Daher hatte ich bereits die Farbe und alles nötige besorgt gehabt und konnte gleich Montagnachmittag starten, bis Mittwoch war dann wieder alles fertig.“

Wall of Fame. Bei dieser Gelegenheit hat das Ehepaar Hackl auch, nach Ende der Ausstellung von Christian Stellner, die geplante „Wall of Fame“ realisiert: „Hier werden die Musikgruppen, die unsere Veranstaltungen gestalten, ausgestellt.“

Triste Situation. Die Aktivität täusche nicht auf die triste Situation hinweg: „Wir müssen an den Reserven zehren, wir müssen alles auf Sparflamme zurückfahren“, so Hackl.