Sonnenwendfeuer im Grenzgebiet. Trotz Abstand halten und Regen war die Entzündung eines Sonnwendfeuers nicht beeinträchtigt

Von Karl Tröstl. Erstellt am 21. Juni 2020 (10:09)

Der Bucherser Heimatverein lud auch dieses Jahr wieder zur Feier der Sommersonnenwende ein. Die Freunde und Förderer dieses Vereins, kamen nicht nur aus Österreich, sondern auch aus Tschechien. Mit trockenem Holz wurde ein keiner Scheiterhaufen entzündet, der auch bald das vom Regen durchnässe, vorbereitete Holz entfachte.

Einige Besucher versammelten sich um das Sonnwendfeuer und erfreuten sich über Imbisse und Getränke, die vom Verein angeboten wurden. Der Erlös wird wie gewohnt, für den Wiederaufbau der Kirche verwendet werden.

Obmann Erich Altmann und seine Helfer freuen sich schon heute auf das Sommerkonzert der Donauphilharmonie am 1. August, um 17 Uhr in der Bucherser Kirche.