Gmünd

Erstellt am 02. März 2017, 12:04

von Markus Lohninger

Bestätigt: Merkur und Bipa kommen neu!. Die Gmünder NÖN hat bereits vorab darüber berichtet, am Donnerstag (2. März) wurde es seitens Stadtgemeinde Gmünd und REWE-Konzern bestätigt.

Lohninger

Am alten Bahnhofs-Areal zwischen „Billa-Kreisverkehr“ und Kinderspielplatz in der Emerich-Berger-Straße wird noch heuer ein erster Merkur-Markt im oberen Waldviertel errichtet.

Als Ergänzung dazu wird – wie ebenfalls exklusiv in der NÖN angekündigt – die Bipa-Filiale vom Stadtplatz abgezogen und an den kommenden Merkur-Markt angedockt.

Lohninger

An die 15.000 Artikel soll der neue Merkur-Markt in Gmünd führen – die im Vergleich zu großen Standorten etwas abgespeckte Variante erklärt Vorstands-Vorsitzende Kerstin Neumayer unter anderem durch die Nähe zur neuen Bipa-Filiale, der Parfümerie-Sektor würde im Merkur daher mit einem schlankeren Konzept auskommen. Aber, so Neumayer: „Gmünd wird alle wesentlichen Konzepte und Sortimente von Merkur bekommen.“

Mehr als 50 Jobs sollen neu geschaffen werden, an die 6 Millionen Euro (plus Grundstücks-Kosten) will der REWE-Konzern in den Standort Gmünd investieren.

Lest dazu nachfolgend die Presseaussendung der Stadtgemeinde Gmünd:

Bürgermeisterin Helga Rosenmayer und Wirtschaftsstadtrat Ing. Alexander Berger: „Es freut uns sehr, dass wir mit der REWE International AG einen verlässlichen Partner für die Mitgestaltung der ehemaligen ÖBB-Gründe gefunden haben.“ Konkret heißt das, dass bereits heuer ein MERKUR Markt sowie eine BIPA Filiale auf 10.000 m² Grundstücksfläche entstehen sollen.

Mit dem neuen MERKUR Markt im Zentrum der beiden Gmünder Stadtteile sollen bereits im Spätherbst 2017 über 50 neue Arbeitsplätze in der Bezirkshauptstadt entstehen. „Unser Ziel ist es, den Wirtschaftsraum Gmünd-Schrems als wirtschaftliches Zentrum des Waldviertels zu stärken und mit MERKUR und BIPA Kundenmagnete zu positionieren, die Kaufkraft in unsere Region zurückbringt.“

MERKUR und BIPA neu in Gmünd

MERKUR plant für 2017 eine große Expansionsoffensive: „Insgesamt wollen wir heuer in ganz Österreich elf neue Märkte eröffnen. Es freut uns sehr, dass wir nun auch in Gmünd mit einem neuen MERKUR Markt vertreten sein werden“, so MERKUR Vorstandsvorsitzende Kerstin Neumayer.

Der neue MERKUR in Gmünd wird im Marktplatzdesign gestaltet sein. Die Anordnung der Frischebereiche in Nischen und gestalterische Elemente wie Holzkisten sowie schwarze Tafelwände mit Handschrift und Kreideoptik erinnern an einen Marktplatz und lassen Marktatmosphäre aufkommen.

Die gleich neben dem MERKUR gelegene BIPA Filiale wird nach dem neuesten Ladenbaukonzept errichtet und BIPA KundInnen viel Platz für erlebnisreiches Shopping bieten. „Als größter Drogeriefachhändler sind wir stolz darauf, für unsere KundInnen in Gmünd bald eine moderne Filiale in neuem Layout zu betreiben“, freut sich BIPA Geschäftsführer Thomas Lichtblau über die projektierte Filiale. So punktet die BIPA Filiale der neuen Generation unter anderem mit einem übersichtlichen Shop-Design und lädt mit zahlreichen Trytables zum Probieren, Stöbern und Entdecken ein.

Neuer Wohnraum für Gmünd

Hinter dem künftigen Geschäftslokal soll auf etwa 25.000 m² neuer Wohnraum entstehen. Bereits mehrfach wurde dafür Interesse angemeldet.

Bürgermeisterin Rosenmayer: „Wir wollen in Gmünd auch weiterhin attraktiven neuen Lebensraum  entwickeln. Ich denke, das ist uns mit den vorliegenden Plänen gut gelungen.“ Auch in der Zukunft werden alle Anstrengungen darauf zielen, Arbeitsplätze in Gmünd zu schaffen und Menschen nach Gmünd zu holen. Wirtschaftsstadtrat Berger: „Ein wichtiges Anliegen sind uns die Stadtkerne, denen wir auch in Zukunft unsere besondere Aufmerksamkeit widmen.“

Mehr dazu in der nächsten Ausgabe der Gmünder NÖN!