„A la Carte“-Guide: Hohe Ehren für Gasthaus Thaler

Erstellt am 18. März 2022 | 05:34
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8305508_gmu11gastro_thaler.jpg
Alexander Thaler (hinten) und seine Eltern Max und Paula sind glücklich über die Empfehlung im Gastronomie-Guide „A la Carte“.
Foto: privat
Gasthaus Thaler wird im soeben erschienenen Gastro-Guide „A la Carte“ empfohlen – ebenso Stern, Hopferl und Perzy.
Werbung

Der neue Gastronomie-Guide „A la Carte“ ist am Markt. Vier Gastronomiebetriebe aus dem Bezirk schafften es diesmal in das Empfehlungs-Ranking. Alle Jahre präsentiert der Restaurant-Führer „A la Carte“ sein Top-100-Restaurant-Ranking aus ganz Österreich. Er listet die nach Meinung der Redaktion 100 Spitzengastronomiebetriebe in Österreich und Empfehlungen für weitere 740 Restaurants.

Unter diesen Empfehlungen ist erstmals das Gasthaus Thaler in Großotten zu finden - und das gleich mit der bezirksweit besten Bewertung, nämlich einem Stern und einer Flasche. Diese Bewertung geht auf Alexander Thaler zurück, der vor zwei Jahren in das elterliche Gasthaus zurückgekehrt ist und hier nun den Kochlöffel schwingt. „Ich habe überhaupt nicht mit dieser Auszeichnung gerechnet, ich wusste ja gar nicht, dass unser Haus bewertet wird“, ist Alexander Thaler glücklich, denn: „Eine derartige Auszeichnung ist für einen Koch etwas Tolles. Damit wird deine Arbeit anerkannt.“

Für Thaler, der zuletzt im schweizerischen Schloss Schauenstein bei Top-Gastronom Andreas Caminada gearbeitet hat, sind Qualität und Regionalität der Produkte das Um und Auf. Bei seinen zwei Mal im Monat angebotenen „Fine-Dinings“ - laut Thaler sind die Termine bis August bereits ausgebucht - geht es um ein ganz besonderes kulinarisches Erlebnis mit passenden Weinen: „Wir haben jetzt auch immer einen ‚Wein des Tages‘ auf unserer Karte.“

Mit einem Stern wurden außerdem das Restaurant Stern in Gmünd, das Gmünder Stadtwirtshaus Hopferl sowie das nördlichste Gasthaus Österreichs „Perzy“ ausgezeichnet.

Werbung