Bei Mitarbeitern abgestellte Firmenbusse ausgeräumt. Unverfrorener Beutezug in der Nacht auf 24. Februar im Waldviertel: Während in der Marktgemeinde Großschönau drei Bauarbeiter geschlafen haben, wurden ihre vor ihren Häusern abgestellten Firmenfahrzeuge von Einbrechern ausgeräumt.

Von Red. Gmünd. Erstellt am 24. Februar 2021 (12:38)
Symbolbild
Toa55/Shutterstock.com

In der Nacht auf 24. Februar wurde in Mistelbach (Gemeinde Großschönau) laut Polizei in drei Firmenbussen eingebrochen und daraus Bauwerkzeug gestohlen.

Betroffen sind demnach die Firma Elk, das Raiffeisenlagerhaus Gmünd-Vitis und BZ-Bau Braunsteiner-Zeiler aus Frühwärts. Die Mitarbeiter dieser Firmen hatten die Kleinbusse nach Dienstschluss vor ihren Häusern abgestellt.

Nähere Details sind derzeit noch nicht bekannt, die Ermittlungen der Polizei laufen. Die Beute dürfte jedenfalls einen ziemlichen Wert haben.