Bezirk Gmünd: Derzeit nur drei Grenzübergänge offen. In der Nacht auf 14. Jänner wurden zahlreiche Grenzübergänge zu Tschechien wegen der aktuell hohen CoV-Infektionszahlen im Nachbarland geschlossen. An drei Stellen kann derzeit noch unter bestimmten Voraussetzungen in den Gmünder Bezirk eingereist werden.

Von Markus Lohninger und Karin Pollak. Erstellt am 15. Januar 2021 (07:06)
NOEN, bilderbox.com

Im Bezirk Gmünd sind derzeit nur mehr die Grenzübergänge in Gmünd-Böhmzeil, Gmünd-Nagelberg und Grametten offen. Diese Grenzübergänge sind 24 Stunden geöffnet und auch besetzt.

Es finden natürlich Grenzkontrollen statt, Einreisende müssen sich mit wenigen (unter anderem beruflich bedingten) Ausnahmen verpflichten, im Anschluss eine zehntägige Quarantäne anzutreten. Von dieser können sie sich ab dem fünften Tag freitesten.

Alle anderen Grenzübergänge im Bezirk sind derzeit geschlossen. Wie lange diese Schließung dauern werden, ist noch nicht klar, ebenso könnten sich bei den drei noch offenen Übergängen zeitliche Beschränkungen ergeben.

Alle Bestimmungen bezüglich der Einreise aus Tschechien und einen Überblick über geöffnete Übergänge sind auf der Seite der Botschaft in Prag ersichtlich: https://www.bmeia.gv.at/oeb-prag/