Karriereschritt: Polizistin im Kommando. Marina Weissensteiner ist seit 25 Jahren bei der Polizei. Jetzt wird sie Kommandant-Stellvertreterin. Franz Veith, Gerhard Holzmüller und Karl Ruep in Pension.

Von Karin Pollak. Erstellt am 24. Juni 2020 (04:46)
Marina Weissensteiner ist ab Juli offiziell Komandant-Stellvertreterin bei der Polizeiinspektion Bad Großpertholz. So hoch kletterte bisher noch keine Frau die Polizei-Karriereleiter im Bezirk Gmünd hinauf.
privat

Drei Polizeibeamte in Führungspositionen im Bezirk Gmünd traten bzw. treten ihren Ruhestand an. Mit Marina Weissensteiner wird erstmals im Bezirk Gmünd eine Frau an der Leitung einer Polizeiinspektion mitwirken. Sie übernimmt die Funktion der Kommandanten-Stellvertreterin in der Polizeiinspektion Bad Großpertholz.

Diese Funktion hat noch bis 1. Juli Abteilungsinspektor Karl Ruep inne. Er trat im August 1982 in den Bundesdienst ein. Genau 32 Jahre später wurde er Kommandant-Stellvertreter in Bad Großpertholz.

Bereits in Ruhestand sind Chefinspektor Franz Veith und Abteilungsinspektor Gerhard Holzmüller. Veith, der im Juni 1978 in den Bundesdienst eingetreten ist, leitete seit 2014 als Kommandant die Polizeiinspektion Gmünd. Wer sein Nachfolger sein wird, ist noch offen, der Posten ausgeschrieben. Das gilt auch für die Nachfolge von Gerhard Holzmüller, der seit Oktober 1980 im Bundesdienst tätig und die letzten acht Jahre als Kommandant-Stellvertreter mit der Führung der Polizeiinspektion Weitra betraut war. Kommandant ist hier Martin Noschiel, der als Landesvorsitzender des Klubs der Exekutive dienstfrei gestellt ist.

Bezirksinspektorin Weissensteiner aus Großdietmanns, die bald den Dienstgrad „Abteilungsinspektorin“ tragen darf, ist bereits seit Dezember 1995 bei der Polizei. „Ich habe Einzelhandelskauffrau erlernt und arbeitete im Schuhgeschäft Waldbauer. Bis zu meiner Pensionierung hätte ich mir diese Arbeit nicht vorstellen können“, blickt sie zurück. Nach der Grundausbildung in Ybbs/Donau war Weissensteiner in Berg, Marchegg, Gmünd, Dürnkrut, Mitterretzbach, Hollabrunn und Gföhl tätig, ehe sie 2012 als dienstführende Beamtin zur Polizeiinspektion Weitra versetzt wurde. Seit einem Jahr fungiert die 43-Jährige als interimsmäßige Kommandant-Stellvertreterin in Bad Großpertholz.

Seit 2014 Präsidentin der WAV-Fitness-Union

Neun Beamte, darunter mit Gruppeninspektorin Irene Schmid eine weitere Frau, gehören zu dieser Inspektion. „Mir ist wichtig, dass man die Mitarbeiter so behandelt, wie man selbst behandelt werden will“, meint Weissensteiner, die seit einem halben Jahr auch als Sportwart für den Dienstsport im Bezirk sorgt. In der Bevölkerung will sie Vertrauen und einen guten Kontakt zur Polizei schaffen.

Für ihre Hobbys, Motorradfahren und der Garten, bleiben der zweifachen Mutter und Ehefrau nur sehr wenig Zeit, fungiert sie seit 2014 auch als Präsidentin der Fitness-Union-Waldviertel und ist Sportakrobatik-Trainerin.