Kontaktverbot und Bedingte für Stalker: „Verurteilen Sie mich jetzt“

Erstellt am 22. September 2022 | 04:05
Lesezeit: 2 Min
Gericht Symbolbild
Symbolbild
Foto: Shutterstock.com, Salivanchuk Semen
Nach Beziehungsende hielt 50-Jähriger an der Ex fest und bombardierte sie mit Anrufen, SMS und Blumen.
Werbung
Anzeige

„Er hatte während unserer Partnerschaft immer wieder Beziehungen zu anderen Frauen. Vor zwei Jahren reichte es mir dann mit seinen Seitensprüngen und ich trennte mich von ihm. Das akzeptierte er aber nicht. Er rief ständig an, schickte mir Nachrichten und deponierte Blumen. Nirgends war ich mehr sicher vor ihm. Selbst als ich den Arbeitsplatz in den Bezirk Gmünd gewechselt habe, tauchte er wieder auf. Auch nach der Anzeige und dem Kontaktverbot ging es weiter. Vor einigen Tagen schickte er mir die Nachricht, dass wir uns vor Gericht ja bald wiedersehen“, schilderte das Opfer (47) und meinte: „Es ist psychisch schon sehr belastend.“

Nach dem Aufmarsch von Belastungszeuginnen meinte der Beschuldigte (50) sichtlich entnervt: „Schon gut, ich bin voll schuldig. Ich will nur, dass es den Frauen gut geht und alle in Ruhe leben können. Verurteilen Sie mich jetzt.“

Dem Wunsch kam der Richter nach: 18 Monate bedingt und ein Kontaktverbot.

Werbung