Trauer in Feuerwehren: Otmar Bauer (68) tot. Tiefe betroffenheit bei den 4.000 Mitgliedern in den 85 Feuerwehren des Bezirkes Gmünd: In der Nacht auf 22. Dezember verstarb der langjährige Bezirksfeuerwehr-Kommandant Otmar Bauer plötzlich und völlig unerwartet im 69. Lebensjahr..

Von Markus Lohninger. Erstellt am 22. Dezember 2017 (19:41)
Otmar Bauer
NÖN-Archiv

Bauer, der im Jahr 1968 in Pürbach zur Feuerwehr gekommen war, wurde in den folgenden Jahrzehnten zu einem der verdienstvollsten Ehrenamtlichen im Bezirk Gmünd. 1974 wechselte er zur damaligen Feuerwehr „Gmünd I“, wurde 1981 deren Kommandant.

Um die Jahrtausendwende war er federführend am Bau der neuen Einsatzzentrale und an der Fusion der beiden früheren Stadtwehren beteiligt, danach war er auch erster Kommandant der gemeinsamen Gmünder Stadt-Feuerwehr (bis 2004).

Viele Jahre lang wirkte Otmar Bauer auch als Kommandant des Feuerwehr-Abschnittes Gmünd, von 1999 bis 2011 auch als Bezirksfeuerwehr-Kommandant.

Er habe in dieser Zeit einiges bewegt, sagt sein Nachfolger an der Spitze des Bezirkskommandos, Erich Dangl: „Otmar Bauer war ein Mensch, der sehr viel Zeit für die Feuerwehr aufwendete und nur das Beste für die Feuerwehren wollte.“