Vandalen unterwegs in Gmünd und in Litschau. Um Halloween trieben unbekannte Vandalen in Litschau und in Gmünd ihr Unwesen. Autos und Kleinbusse wurden beschädigt. Die Polizei bittet um Hinweise.

Von Red. Gmünd. Erstellt am 04. November 2019 (14:26)

 Am Parkplatz des Sole-Felsen-Bades wurde am 1. November der Lack von zwei parkenden Autos zerkratzt. Welchen Gegenstand die Täter dazu verwendet haben, ist laut Polizei nicht bekannt.

Brutaler gingen unbekannte Täter in Litschau vor. Vermutlich auch am 1. November gegen 22 Uhr wurden zwei Kleinbusse der Firma Brayer-Bau, die auf dem Betriebsgelände abgestellt waren, schwer beschädigt. Der Lack eines Kleinbusses wurde mit Farbe besprüht. Beim zweiten Bus wurden die Scheiben und Außenspiegel eingeschlagen, die Reifen zerstochen und auch der Innenraum verwüstetet. Die Täter dürften durch die eingeschlagenen Scheiben ins Innere des Busses gelangt sein. Laut Firmeninhaber Reinhard Brayer beträgt der angerichtete Schaden mehrere Tausend Euro.

Hinweise sind bei den Polizeiinspektionen Gmünd (059133-3400) bzw. Litschau (059133-3405) erbeten.