Bezirksmusikfest in Bildern: 15 Kapellen traten zur Marschwertung an

Erstellt am 25. Juni 2022 | 22:21
Lesezeit: 4 Min
Im Rahmen ihres "Summa-Auftakt" war Hirschbach erneut Austragungsort des Bezirksmusikfestes der BAG Gmünd. 15 Kapellen nahmen an der Marschmusikbewertung teil, zum Abschluss gaben alle ein gemeinsames Großkonzert.
Werbung

Nach den coronabedingten Ausfällen in den vergangenen beiden Jahren war es das erste Bezirksmusikfest seit 2019. "Es ist schön, dass ihr alle zu uns gekommen seid", freute sich Jürgen Fischer, Obmann der Gastgeberkapelle aus Hirschbach. Die feiert heuer ihr 50-jähriges Bestehen - und am Samstag feierten viele Musikkollegen aus dem ganzen Bezirk und darüber hinaus mit.

Der Bewertung der Juroren stellten sich die Trachtenkapelle Bad Großpertholz, Stadtkapelle Gmünd, Musikkapelle Echsenbach, Musikverein Hirschbach im Mühlkreis, Orchester Waldenstein, Musikverein Vitis, Feuerwehrkapelle Amaliendorf-Aalfang, Musikverein Schweiggers, Jugendtrachtenkapelle Großschönau, Blasmusik Windigsteig, Stadtkapelle Litschau, Stadtkapelle Weitra, Trachtenkapelle Brand, Stadtkapelle Heidenreichstein und Blasmusikkapelle Hirschbach. Besonders imposant war das Großkonzert aller anwesenden Musikvereine, dirigiert von Bezirkskapellmeister-Stellvertreter Martin Kaburek.

Der "Summa-Auftakt" in Hirschbach klingt am Sonntag ab 9.30 Uhr mit der Feldmesse und einem Frühschoppen aus.

Werbung