Blaulicht in Litschauer Straße: Einsatz wegen Geruch nach faulen Eiern

Erstellt am 23. Juni 2022 | 14:20
Lesezeit: 2 Min
Ein Großaufgebot an Einsatzkräften sorgte am Mittwochabend für Aufsehen in der Gmünder Altstadt: Grund für den Schadstoffeinsatz war ein Defekt an Notstrombatterien im Kino.
Werbung

Weil sich im Kinosaal der Geruch nach "faulen Eiern" breitgemacht hatte, wurde die Feuerwehr alarmiert, auch Polizei, Rotes Kreuz und EVN waren vor Ort. Die Litschauer Straße war in diesem Bereich gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatten die Besucher das Gebäude laut Feuerwehr bereits verlassen.

Die Floriani suchten nach der Ursache für den Geruch - und wurden rasch fündig: Akkus, die für die Notbeleuchtung sorgen, waren undicht. Diese Batterien wurden in einem Altstoffsammelzentrum entsorgt. Fünf der anwesenden Personen ließen sich laut Feuerwehr vorsichtshalber im Krankenhaus untersuchen. Der Betrieb im Kino läuft jedenfalls wieder uneingeschränkt.

Werbung