BMW in Auslage von früherem „Otto-Haus“. Zu schnell dürfte ein BMW-Lenker am Abend des 29. Mai die Kreuzung beim ehemaligen „Otto-Haus“ in Schrems genommen haben: Er landete im Schaufenster.

Von Karl Tröstl. Erstellt am 30. Mai 2021 (16:32)

Der Pkw-Lenker war kurz vor 19 Uhr von der Schulgasse in Richtung Josef-Widy-Straße und Bahnstraße abgebogen, als er die Kontrolle über den BMW verlor. Er prallte gegen die Hausmauer des ehemaligen Otto-Hauses und landete in einem Schaufenster. Dabei wurde der Pkw schwer beschädigt, zum Glück aber niemand verletzt. Auch war zu dem Zeitpunkt kein Fußgänger auf dem Gehsteig in diesem Bereich unterwegs.

Die Feuerwehr Schrems, die zu dem Zeitpunkt gerade bei einer Wasserversorgungsübung war, war rasch einsatzbereit und rückte mit 15 Mann in vier Fahrzeugen aus. Der Pkw wurde mittels Kranwagens geborgen und abtransportiert, die ausgetretenen Betriebsflüssigkeiten gebunden und eine erhebliche Menge Glassplitter und die Beschädigte Schautafel entfernt.

Die Josef-Widy-Straße musste laut Polizei Schrems während der Berge- und Aufräumearbeiten eine Stunde gesperrt werden.