Unverhofft zum Lehrling: Sebastian ausgezeichnet. Clemens Zeller kann seinem ersten Lehrling Sebastian Holzweber zur Auszeichnung im dritten Lehrjahr gratulieren. Aufgenommen hat er ihn aus Begeisterung.

Von Christine Deutsch. Erstellt am 21. November 2020 (04:22)
Clemens Zeller (rechts) und Sebastian Holzweber.
Christine Deutsch

Der Mut zur Praktikumplatzsuche für den Beruf des Fleischverarbeiters wurde beim Lehrling Sebastian Holzweber belohnt – nun konnte ihm die Fleischerei Zeller zur Auszeichnung gratulieren.

Am 1. August 2019 hat Clemens Zeller die Fleischerei von Vater Ernst übernommen und so mit Sebastian Holzweber seinen eigenen allerersten Lehrling gehabt. Der 17-jährige hat nun das dritte Lehrjahr der Berufsschule mit Auszeichnung abgeschlossen.

„Es ist eigentlich gar nicht so einfach, einen Lehrling zu finden“, so Inhaber Clemens Zeller. „Sebastian ist schnuppern da gewesen. Ich hatte gar nicht vor, einen Lehrling aufzunehmen – war aber so begeistert, dass ich ihn behalten habe und sogar als zukünftigen Mitarbeiter sehe.“ Die Berufsschule befindet sich in Hollabrunn.

Im Betrieb von Zeller zählen unter anderem die Wurstproduktion sowie die Fleisch- und Wurstverarbeitung zu den Aufgaben des Lehrlings. Rind, Kalb und Lamm kommen aus der Region und werden selbst verarbeitet. Da es sich um einen kleinen Betrieb handelt, kann hier auch vieles intensiv gelehrt und gelernt werden.

Durch den Lockdown gibt es einen Trend zur Nahversorgung. „Die Leute schätzen unsere Arbeit und ich habe deshalb sogar noch eine Mitarbeiterin im Verkauf dazu aufgenommen.“ Das Catering fällt derzeit aus, dafür ist Zellers Verkaufsfahrer als Nahversorger unterwegs.