Wien-Woche der Weitraer Mittelschule abgebrochen. 23 Schüler und ihre Begleitlehrer von der Weitraer Mittelschule wurden am 15. September zurückgeholt.

Von Karin Pollak. Erstellt am 15. September 2020 (15:00)
Direktor Hubert Prinz von der Mittelschule Weitra.
Archiv

Viel kürzer als gedacht dauerte die „Wienwoche“ für die 23 Schüler der beiden vierten Klassen der Mittelschule Weitra: Auf Grund der aktuellen Umstellung der „Corona-Ampel“ für Wien mit 16. September wurde die Schulveranstaltung mit 15. September kurzerhand abgebrochen.

„Wir haben gleich nach Bekanntwerden der geplanten Ampel-Umstellung einen Heimtransport für unsere Schüler und Lehrer organisiert“, betonte Mittelschuldirektor Hubert Prinz am 15. September.

Gestartet war die Wienwoche erst am Abend des 13. September worden. „„Wir hatten die Woche davor ständig mit dem Ministerium und der Bildungsdirektion Kontakt. Da die Corona-Ampel bei uns auf Grün und in Wien auf Gelb war, sprach nichts gegen die Abhaltung der Wienwoche, was auch der Wunsch der Schüler war“, erklärt Prinz gegenüber der NÖN.

Diese Situation habe sich jedoch am Abend des 14. September geändert, man habe sofort darauf reagiert und die Rückholung organisiert.