Keine Ahnung. Über Verantwortung.

Von Christian Polito. Erstellt am 21. Februar 2021 (02:34)
privat

Jetz is des ja so, dass man mir unterstellen könnt, jedes Jahr den selben Fehler zu machen, wobei es ja gar kein Fehler is, weil das ja keiner hätte ahnen können und damit hätte man rechnen müssen.
So wie jedes Jahr, begrüße ich beim ersten Grün und Plusgraden Ende Jänner solide und routiniert den Frühling. Dabei spielt es auch gar keine Rolle, dass Winter is, da muss man jetzt gar nicht vom Thema ablenken. Die zweistelligen Minustemperaturen unseres Thermometers weise ich aufs Schärfste zurück und empfinde diesen meteorologischen Vorgang mir gegenüber als fast schon untergriffig, weil des alles ja eben keiner hätte ahnen können.

Christian Polito
Arvid Uhlig

Ich bleib meinen Prinzipien da auch treu und habe das unserem Holzlieferanten Klaus noch immer sachlich mitgeteilt, dass das ja keiner hätte ahnen können, dass unser Holz jetzt zu früh aus is und er jetzt meinen Fehler ausbügeln muss, wobei ’s ja eben gar kein Fehler war und schon gar nicht meiner, weils ja – und ich kann mich da nur wiederholen – keiner hätte ahnen können. Der Klaus schaffts dann eh immer irgendwie, dass das Holz dann da is, es also faktisch nie gefehlt hat, weil von „ausgegangen“ ja gar ned die Rede sein kann – reiner Populismus! Es liegt ja da, das Holz, womit ich ja alles richtig gemacht hab.

Man hätte es also nicht nur nicht ahnen können, sondern ja faktisch auch nicht müssen, also das mit den Temperaturen, weils Holz – und das muss man einmal deutlich sagen – ja da is und damit hätte man rechnen müssen ohne es ahnen zu können. Ich distanzier mich auch deutlich von der Tatsache, dass ich den Klaus bezahl‘ und nicht er mich. Ich mein, wenn das Holz jetzt ausgangen wär, dann wär ja ich in der Verantwortung gwesen.

Als Verantwortlicher hätt ich dann erklären müssen, dass wir wegen dem Klaus kein Holz haben, weil ja sonst eins da wär. Damit hätte er als Holzlieferant schließlich rechnen müssen, wenns ich schon nicht hab ahnen können, also ich mein weil er ja das Holz liefert und nicht ich, weil ich ja schon die Verantwortung trag, weil das ja klar ist.

Die Gerüchte, dass ich ab sofort alles wie ein Berufspolitiker handhabe, kann ich nicht bestätigen – wega der fehlenden Ahnung warats gwesen…