Polizeinotruf Pertholz. Christian Polito über Pfaue.

Von Christian Polito. Erstellt am 16. Juni 2019 (06:07)
privat

Jetzt is des ja so, dass Pfaue eigentlich unkomplizierte Tiere sind.

Ja gut, unser Hannibal ist letztes Jahr mal für ein paar Monate auf Urlaub nach St. Martin ausgeflogen, aber sonst passts eh.

Ja gut, die Polizei war vor zwei Jahren mal da, weil einige Leut, bzw. „ein Leut“, eine Schwierigkeit damit hat, für ein paar Tage im Jahr und 20 genauestens bekannten Metern entsprechend langsam an der Edermühle vorbei zu fahren, aber sonst passts eh, wirklich.

Ja gut, „ein Leut“ hat mir die Polizei vor zwei Wochen wieder vorbei geschickt, weil so ein Pfau neben den ganzen Wildschweinen, Hasen, Fasanen und Rehen wies scheint das größte Problem im Waldviertel darstellt, aber sonst passts eh, ganz ehrlich.

Ja gut, jetzt haben sich grad vier Pfauendamen dazu entschieden, eine Junggesellinnentour durch Pertholz zu starten, was in einem Notruf bei der Polizei endete, aber sonst passts eh. Also eh ganz ehrlich wirklich jetzt und überhaupt.

Arvid Uhlig
Christian Polito

Wurscht.

Das Wichtigste:

1. Wer mit hoferischen 140 durch Waldstraßen prescht, wird eher von einem Windschutzscheibenhirschen erwischt, als von einem Pfau.

2. Pfauen fressen keine Menschen, weswegen wir bitte nicht mehr den Notruf der Polizei bei einem Pfau anrufen, auch wenns gut gmeint is. Die Leitung is eher für Schießereien und Geiselnahmen gedacht, weißt eh.

3. Wir bedanken uns bei allen, die uns ruhig und gelassen Bescheid geben, wo die Mädels grad feiern. Per E-mail gehts am besten!

4. Nein Edi - da wird nix gegrillt.

Aufn Punkt gebracht können wir da grad genau nix machen, weil ein Pfau halt kein Hund is und, nein, die Cobra ist auch keine Option.

Die kommen entweder von allein zurück, oder sie suchen sich jetzt ein Platzerl, wo man sie dann in einen Schuppen o.ä locken kann. Abwarten ist jetzt angesagt, weil Gras auch nicht schneller wächst, wenn man daran zieht und es nur um ein Geflügel geht - wega den Weisheiten dieser Kolumne warats gwesen…