Suderei. Christian Polito über Integrationsprozesse.

Erstellt am 28. Juni 2020 (04:34)
privat

Jetz is des ja so, dass eine Post von der Frau Mikl-Leitner kam. „Die NÖ Landesregierung hat über meinen Antrag beschlossen, Ihnen die österreichische Staatsbürgerschaft zu verleihen. Dazu beglückwünsche ich Sie persönlich sowie als Landeshauptfrau sehr herzlich“, steht da. Ur super, aber wir befinden uns ja in einem Integrationsprozess und mir is gsagt worden, dass man als ordentlicher Österreicher zu sudern hat.

Kurzum war es eine Frechheit, dass die Signatur unserer Landeshauptfrau auf dem Brief nur gedruckt war, da sind Inhalte nebensächlich. Überhaupt stellt uns das jetzt vor ein riesen Problem und dabei is es völlig wurscht, dass wir uns das selber ausgsucht haben. Ich bin ja eigentlich Nichtwähler – ich mein, wen soll ich denn jetzt in Zukunft wählen, jetzt wo ich dann sollen darf? Ich werd in Zukunft ja wählen müssen, weils ja immer heißt, wer nicht wählt, darf nicht sudern. Davor konnt ich ja wenigstens sudern, dass ich ja gar nicht wählen darf. Dass ich dieses Problem jetzt nicht mehr hab, das konnte ja keiner ahnen!

Arvid Uhlig

Beim „Grenzen zu!“/ „Grenzen auf“- und „Zu wenig Schutzmaßnahmen!“ /„Weg mit allen Schutzmaßnahmen!“-Durcheinand der FPÖ blickt man ja gar nicht mehr durch, wobei man wenigstens weiß, wofür man is: nämlich dagegen. Und dafür bin ich nicht. Bei den Grünen ist man meist auch dafür gegen etwas zu sein, aber man ist schon auch oft für etwas und da bin ich dagegen. Die ÖVP ist eine leichte Entscheidung, weil die regiert im Moment und da findet sich immer was, wogegen man ist, wenn die dafür sind, wobei man schon manchmal dafür sein kann – Hauptsache die sind dagegen. Die SPÖ weiß selbst nicht, wofür oder wogegen sie ist, was das Fass zum überlaufen bringt, weil ich ja gar nicht dagegen sein kann, wenn die nicht dafür sind und umgekehrt. Neos mog i zum Fleiß ned, verstehst! Wurscht. „Man kann deppert sein, man muss sich nur zu helfen wissen“, hat Steffis Oma immer gsagt, also werd ich vermutlich wählen, weil ich ja sonst nicht sudern darf. Aber es wird wurscht sein wen, weil ich dann ja eh sudern können werde und darum gehts ja. Nochmal auswandern werd i ned – wegam sudern warats gwesen…