Neue Gemeindeführung: Alle stimmten für Schraml. Neuer Bürgermeister erhielt volles Vertrauen, Vizebürgermeisterin Renate Biedermann wurde mit elf von 13 Stimmen ins Amt gewählt.

Von Franz Dangl. Erstellt am 24. Oktober 2018 (05:57)
Franz Dangl
Der Gemeinderat in Eggern demonstrierte Einigkeit und wählte Karl Schraml einstimmig zum neuen Bürgermeister. Als Vizebürgermeisterin wird in Hinkunft Renate Biedermann ihm zur Seite stehen und das freigewordene Gemeinderatsmandat geht an Bernhard Strohmeier (alle sitzend).

Nach dem Rücktritt von Bürgermeister Herbert Zimmermann aus gesundheitlichen Gründen wurde eine Neubesetzung der Gemeindespitze nötig.

In einer außerordentlichen Sitzung schritten die Gemeindemandatare zur Wahlurne und wählten den neuen Bürgermeister und seine künftige Stellvertretung, bzw. einen neuen geschäftsführenden Gemeinderat. Vorneweg – in Eggern herrschte diesmal fast Einstimmigkeit, denn der bisherige „Vize“ Karl Schraml (ÖVP) erhielt das volle Vertrauen aller anwesenden 13 Stimmberechtigten und wird künftig an der Spitze der Gemeinde Eggern stehen. 

"Es freut mich besonders"

Als seine Nachfolgerin als Vizebürgermeisterin konnte Renate Biedermann (ÖVP) mit elf Ja-Stimmen bei zwei ungültigen Abgaben eine große Mehrheit verbuchen und wurde dann schlussendlich auch einstimmig zur „geschäftsführenden Gemeinderätin“ zusätzlich gewählt. Als ihr designierter Nachfolger im Gemeinderat wurde seitens der ÖVP der Landwirt Bernhard Strohmeier nominiert, der aber erst aufgrund des Fristenlaufes Ende Oktober nachrücken kann.

Überwältigt vom entgegengebrachten Vertrauen aller Mandatare dankte der neue Bürgermeister Karl Schraml allen Anwesenden. „Es freut mich besonders, dass der Gemeinderat mir geschlossen das Vertrauen schenkt.“ Seitens der Opposition gratulierte SPÖ–Gemeinderat Josef Mikscha und wünschte Schraml „viel Glück bei seiner neuen Aufgabe“.