Ehrenbürger Franz Eglau ist tot. Sein langes Leben widmete Franz Eglau dem Aufbau seines Betriebes und ehrenamtlichem Engagement.

Von Franz Dangl. Erstellt am 04. Dezember 2018 (17:31)
privat
Franz Eglau wurde 98 Jahre alt.

Der ehemalige Unternehmer und Eisgarner Ehrenbürger Franz Eglau starb am 30. November im 99. Lebensjahr.

Franz Eglau wurde 1920 in Großradischen geboren. Schon während seiner Schulzeit zeigte er großes Interesse für die Holzbearbeitung und seine Liebe zur Musik, die er zeitlebens als Sänger bzw. Violinspieler pflegte. Nach dem Zweiten Weltkrieg, in dem er schwer verwundet wurde und erst 1947 aus russischer Gefangenschaft heimkehrte, baute er erst im Elternhaus in Großradischen und ab 1955 in Eisgarn seine Tischlerei mit 30 Mitarbeitern auf.

Eglau fand auch Zeit für ehrenamtliches Engagement, etwa im künstlerischen Bereich oder zu karitativen Zwecken.

Das Begräbnis beginnt am 7. Dezember mit einer Heiligen Messe in der Stiftskirche Eisgarn, die Gebetsstunde wird am 6. Dezember um 18 Uhr abgehalten.


Mehr dazu