Gmünd: Erster Amtsarzt nach 19 Jahren. 19 Jahre hatte der Bezirk Gmünd keinen Amtsarzt. Georg Vitovec bleibt auch praktischer Arzt in Gmünd.

Von Karin Pollak. Erstellt am 29. Juli 2020 (06:09)
Der praktische Arzt Georg Vitovec aus Gmünd wird ab September Amtsarzt an der Bezirkshauptmannschaft Gmünd. Bezirkshauptmann Stefan Grusch ist darüber besonders froh. Fast 20 Jahre gab es keinen eigenständigen Amtsarzt im Bezirk Gmünd.
Pollak

Nach 19 Jahren erhält der Bezirk Gmünd mit Georg Vitovec einen eigenständigen Amtsarzt. Der beliebte Gmünder Arzt wird auch seine Ordination in der Schremser Straße weiterführen.

Nach der Pensionierung von Amtsarzt Anton Bors Ende 2001 wurden die Agenden des Amtsarztes von der Bezirkshauptmannschaft Waidhofen übernommen. Bis September wird das noch Amtsarzt Norbert Wittmann erledigen, dann übernimmt der Gmünder Vitovec.

„Georg Vitovec ist seit vier Monaten Epidemiearzt an unserer Bezirkshauptmannschaft. Das war die Chance für einen eigenen Amtsarzt und die haben wir genutzt“, betont Bezirkshauptmann Stefan Grusch. „Vitovec war mein Wunschkandidat. Er ist belastbar, kennt den Bezirk Gmünd sehr gut und schaut nicht auf die Uhr. Er ist da, wenn man ihn braucht“, zeigt Grusch auf.

Georg Vitovec, der aus Ternitz-Pottschach stammt, ist seit 2002 im Bezirk Gmünd verwurzelt. Nach seinem Pflichtpraktikum am Gmünder Krankenhaus war er im Kurhaus Moorbad Harbach tätig und übernahm 2008 die Arztpraxis von Kamal Yassin. Seit 2013 ist er mit seinem Team in der Schremser Straße tätig. Das wird auch weiterhin so bleiben. „Meine Praxis läuft ganz normal mit meinem Personal, den Kassenverträgen und dem Leistungsangebot weiter. Lediglich die telefonische Voranmeldung, die wir seit Corona eingeführt haben, wird aufrecht bleiben“, betont der neue Amtsarzt.

Corona wird den neuen Amtsarzt begleiten. Zu seinem Aufgabenspektrum zählen neben der Epidemiologie, Impfungen, die Umwelthygiene (Lärm, Luft, Wasser), Untersuchungen, medizinische Gutachten, Dienstfähigkeitsuntersuchungen, Pflegegelduntersuchungen , die sanitäre Aufsicht über Krankenanstalten, Kuranstalten, Alten- und Pflegeheime, Schwimmbäder oder Blutspendeaktionen.

Georg Vitovec wird dafür fix jeweils dienstags an der Bezirkshauptmannschaft Gmünd tätig sein. Dazu kommen noch weitere Stunden, die noch eingeteilt werden. „Ich freue mich auf diese neuen Aufgaben und werde natürlich auch weiterhin für meine Patienten in gewohnter Weise da sein“, ist Vitovec zuversichtlich.

„Im Waldviertel ist dringender Bedarf an Amtsärzten gegeben. Im Bezirk Gmünd hat sich nach fast zwanzig Jahren nun die Situation endlich entschärft“, meint der Bezirkshauptmann abschließend.