Alarm am Gmünder Bahnhof: Auto auf Bahngleisen!. Am Sonntagmorgen musste die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Gmünd mit 18 Mitgliedern und fünf Fahrzeugen zur Fahrzeugbergung am Bahnhofsgelände ausrücken.

Von Redaktion noen.at. Update am 27. März 2017 (11:49)

Eine Fahrzeuglenkerin war mit ihrem PKW von der Fahrbahn abgekommen und auf den Bahn-Schienen gelandet. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte die Lenkerin das Fahrzeug bereits verlassen.

Um eine gefahrlose Bergung zu ermöglichen, wurde in Absprache mit dem Einsatzleiter der ÖBB die Stromzufuhr für die Oberleitung in diesem Bereich abgeschaltet. Danach konnte der Unfallwagen mit dem Kranfahrzeug von den Schienen gehoben und gesichert abgestellt werden.

Die 44-jährige Fahrzeuglenkerin aus Heidenreichstein war – wie die Polizei am Montag mitteilte – mit 1,86 Promille Alkohol im Blut unterwegs gewesen.