Kommandant neu gewählt. Manuel Steininger folgt bei FF Spital Thomas Köpf.

Von Anna Hohenbichler. Erstellt am 08. Februar 2021 (01:21)
Auch die Feuerwehr Spital hat gewählt – und einen neuen Kommandanten bekommen. Im Bild: Thomas Köpf, Kurt Hobiger, Anton Zach, Florian Göll, Manuel Steininger, Franz Haumer und Bürgermeister Patrick Layr.
privat

An der Spitze der Feuerwehr Spital gibt es nach der Wahl am vergangenen Wochenende eine Änderung: Manuel Steininger übernimmt als Kommandant von Thomas Köpf. Franz Haumer bleibt Stellvertreter, Kurt Hobiger wurde erneut zum Verwalter bestellt.

Steininger ist in der Feuerwehr kein unbeschriebenes Blatt: Mit zwölf Jahren kam er zur Jugendfeuerwehr in seinem Heimatort Bad Großpertholz und leitete die Feuerwehrjugend später auch. Sein Bruder René ist Kommandant der Bad Großpertholzer Wehr. „Er wird mich auch unterstützen“, sagt Manuel Steininger.

Gab es vor wenigen Jahren noch Diskussionen darüber, ob die Feuerwehr Spital überhaupt weitergeführt werden soll, freut sich der neue Kommandant heuer über die Aufnahme von neuen Mitgliedern. „Für das Dorfleben wäre eine Auflösung gar nicht gut gewesen. Deshalb habe ich mich auch entschieden, die Funktion zu übernehmen“, betont er.

Im Vorjahr haben die Floriani ein neues Fahrzeug (HLF 1) bekommen – coronabedingt musste das Einarbeiten am neuen Gefährt verschoben werden und soll bestenfalls heuer nachgeholt werden, sagt Steininger.

Was sonst noch ansteht? „Der Stadel wäre zu sanieren, das möchten wir in den nächsten fünf Jahren gerne umsetzen.“