Feuerwehren feierten ein großes Fest

Beim Abschnittsfeuerwehrtag in Schrems versammelten sich am Sonntagnachmittag die Floriani sowie einige Ehrengäste und Besucher am Vereinsberg in Schrems. Die Mitglieder der Wehren ernteten viel Lob und Anerkennung für ihr Tun.

Christine Deutsch Erstellt am 16. September 2021 | 20:26

Der große Festtag des Feuerwehrabschnittes Schrems begann mit dem Empfang der Floriani. Den Festakt eröffnete Alexander Glanzer (Kommandant Feuerwehr Schrems): „Unsere Feuerwehr in Schrems ist schon seit über 150 Jahren zum Schutz der Bevölkerung aktiv. Eine große Jubiläumsfeier war voriges Jahr aufgrund der Pandemie nicht möglich, deshalb werden einige wichtige Punkte heute nachgeholt.“

Eckdaten zur Schremser Wehr

Gegründet wurde sie 1870, 1871 wurde die erste Pumpe angekauft, 1886 das erste Feuerwehrhaus mit Schlauchturm errichtet und 1922 kam das erste Automobil zum Fuhrpark. 1962 wurde der Fuhrpark um ein Löschfahrzeug erweitert – dieses ist heute noch im Besitz der Schremser Wehr und sogar noch einsatzbereit.

„Neben der Veränderung im Fuhrpark hat sich zu meiner großen Freude in den letzten Jahren auch einiges in der Mannschaft getan“, so Glanzer: „Derzeit liegt unser Mitgliederstand bei 52 Aktiven, zwölf Reservisten und sechs Jugendmitgliedern.“ Besonders hob er hervor, dass in Schrems auch 14 Frauen ihren Dienst leisten.

Marianne Harrer und Andrea Pollak sind Patinnen

Nach dem Festakt folgte die ausständige Fahrzeugsegnung des Hilfelöschfahrzeuges 3 mit den Patinnen Marianne Harrer und Andrea Pollak durch Stadtpfarrer Herbert Schlosser. Als Andenken bekamen die Patinnen ein ganz besonderes Geschenk: Feuerwehrmitglied Norbert Lindner hat für sie den Heiligen Florian in Holz gefräst. Unter den vielen Gratulanten war auch Bezirksfeuerwehrkommandant Erich Dangl: „Es ist so schön, dass hier heute 185 Mitglieder angetreten sind.“

Abschnittsfeuerwehrkommandant Jochen Miniböck freute sich, dass gleichzeitig der Abschnittsfeuerwehrtag mit einer Vielzahl an Ehrungen (Namen in der Infobox!) stattfinden konnte: „Ich möchte einen Dank an alle Blaulichtorganisationen, das Team des Abschnittskommandos und allen Vorgängern aussprechen. Bleibt’s gesund und gut Wehr!“

Die musikalische Umrahmung des Festaktes wurde durch die Stadtkapelle Schrems unter der Leitung von Kapellmeister Heinrich Polt geboten. Unter den zahlreichen Ehrengästen waren auch Abgeordnete Margit Göll, Bürgermeister Karl Harrer und Hadmar Senk für die Bezirkshauptmannschaft.