Achtung: Sperre der B41 in Weitra. Von 6. bis 10 Juli müssen Lkw weiträumig ausweichen. Pkw fahren über Brühl.

Von Karin Pollak. Erstellt am 02. Juli 2020 (03:27)
Rechts neben der Fahrbahn wird im Zuge der Sanierung bis zum Kreisverkehr ein Geh- und Radweg entstehen.
M. Lohninger

Die B41-Ortsdurchfahrt von Weitra, die derzeit wegen der Sanierung und Umgestaltung eine Großbaustelle ist, wird ab 6. Juli vorübergehend bis 10. Juli gesperrt.

Die Sperre soll laut Straßenmeisterei von der Ortstafel bei der Firma Asma bis zur Ortstafel beim Unimarkt laufen. Pkw können unter anderem über Brühl ausweichen, St. Wolfgang ist für Autos über die Bergzeile erreichbar. Lkw müssen eine großräumige Umleitung in Kauf nehmen. Diese werden bereits bei der Ehrendorfer-Kreuzung (bei Großdietmanns) von der B41 abgeleitet und müssen über Hörmanns, Großwolfgang, Wörnharts und weiter über Engelstein bis Steinbach in Richtung Linz ausweichen.

Mit dem Roten Kreuz Weitra, das direkt neben der B41 angesiedelt ist, wurde mit der Straßenmeisterei eine Vereinbarung getroffen. So sind Einsätze auch während der Sperre möglich.

Mitte bis Ende August gibt es dann wiederum eine Sperre wegen den Asphaltierungsarbeiten.

Laut VP-Stadtrat Wolfgang Walter ist im Bereich des Kreisverkehres bereits einiges umgesetzt worden: Zwischen den beiden Bankinstituten wurde eine Kanalquerung im „Inliner-Verfahren“ installiert. Außerdem sorgte der Bauhof für die Erneuerung der Verkabelungen.

Laut VP-Bürgermeister Patrick Layr gibt es für die Errichtung der Nebenanlagen, die die Straßenmeisterei Weitra durchführt und die rund 240.000 Euro kosten werden, eine Landesförderung.