Historisches Jahr in Weitra: Babyboom im Seniorenheim. Sieben Mitarbeiterinnen im PBZ Weitra brachten zwischen April und Oktober Babys zur Welt.

Von Karin Pollak. Erstellt am 18. November 2020 (05:52)

Das Jahr 2020 wird in die Geschichte eingehen, das ist fix – auch in die des Landespflege- und Betreuungszentrums Weitra. Aber nicht nur an Corona wird man sich in diesem besonderen Jahr erinnern, auch als „positives Rekordjahr“ geht es in die Heimgeschichte ein. Für dieses positive Rekordjahr sorgten sieben Mitarbeiterinnen, die jetzt glückliche Mütter sind und zwischen April und Oktober ihre Babys zur Welt gebracht haben.

Treffen mit Gruppenfoto nach Corona geplant

„Derart viele Geburten in einem halben Jahr hat es meines Wissens in unserem Haus noch nicht gegeben“, freut sich Heimdirektorin Sabine Englmaier, die auch in ihren bisherigen Wirkungsstätten mit diesem erfreulichen Rekord zu tun gehabt hat. Natürlich sei es eine gewisse Herausforderung gewesen, die karenzierten Mitarbeiterinnen zu ersetzen, aber auch das wurde gemeistert – wie so vieles im Jahr 2020.

„Schade ist, dass wir uns mit unseren Kindern derzeit nicht treffen und uns gegenseitig gratulieren können“, meinen die frischgebackenen Mütter, die sich über diesen besonderen „Zufall“ auch freuen. Fix ist, dass es ein Treffen mit einem Gruppenfoto von Mamas und Babys nach Corona geben wird.

Übrigens: Im Landespflege- und Betreuungszentrum Weitra sind derzeit 108 Mitarbeiter beschäftigt.