Schwerer Unfall auf der B41 bei Altweitra. Am 6. Februar gegen 14 Uhr mussten die Feuerwehren Altweitra, Unserfrau und Weitra, das Rote Kreuz samt Notarzt und ein Rettungshubschrauber  zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B41 bei Altweitra ausrücken.

Von NÖN Redaktion. Update am 06. Februar 2019 (15:42)

In der Senke kurz nach Altweitra in Richtung Weitra krachten zwei Pkw frontal zusammen. Dieser Crash forderte drei Verletzte. Ein Fahrzeuglenker war im Fahrzeug eingeklemmt und musste von den Feuerwehrmitgliedern aus dem Wrack geschnitten werden. Er wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Universitätsklinikum St. Pölten geflogen. Der Hubschrauber landete in unmittelbarer Nähe zum Unfallort. Die beiden weiteren verletzten Frauen wurden mit den Rot-Kreuz-Einsatzfahrzeugen in Krankenhäuser gebracht.

Während der langwierigen Bergungsarbeiten wurden die Pkw über die Zufahrt zum Feststadel Altweitra umgeleitet. Die Lkw mussten die Dauer der Sperre abwarten.

Der Unfallhergang steht derzeit noch nicht fest.