Gastro-Neustart mit Ungarischem im Dorfbründl. Der neue Wirt im Dorfbründl in Niederschrems stammt aus Ungarn - und lud zum Neustart zu einer original ungarischen Gulaschsuppe ein.

Von Karl Tröstl. Erstellt am 05. Juni 2021 (12:02)

Eine herzhafte Gulaschsuppe, wie sie auf solche Art viele nicht kannten, nach einem original ungarischen Rezept fertigte Janos Zomboracz am 3. Juni für seine Gäste zur Neueröffnung des Lokales Dorfbründl in der Schremser Katastralgemeinde.

Ein großer Kessel hang auf einem Dreibein, mitten im Hof des Lokales. Hier konnten sich die Gäste in der Folge selbst bedienen und mit bereitgestellten Chilistücken nach Belieben nachschärfen. Dazu gab es Schremser Bier vom Fass, natürlich auch sehr zur Freude des ebenfalls anwesenden Braumeisters Karl Trojan.

Eine Abordnung von Mandataren rund um Bürgermeister Karl Harrer und Abgeordneter Martina Diesner-Wais machte dem neuen Gastwirt die Aufwartung und überbrachten neben Glückwünschen auch Präsente. 

Für die Musikalische Umrahmung sorgte der Alleinunterhalter Alfons Veith.

Geöffnet ist das Lokal vorerst donnerstags bis sonntags.

Mehr dazu in der nächsten Gmünder NÖN ab 9. Juni!