Ausgebrannter Wohnwagen: Ursache ausgeforscht. Am Freitag bemerkte ein 55-Jähriger aus der Gemeinde Amaliendorf-Aalfang, dass ein im angrenzenden Garten seines Wohnhauses abgestellter alter Wohnwagenanhänger in Vollbrand stand. Wie sich jetzt herausstellte, zündelten zwei Burschen in dem alten Wohnwagen, wodurch dieser in Brand geriet.

Von Redaktion Online. Erstellt am 15. Oktober 2018 (18:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
FF Amaliendorf

Der Mann bemerkte den Brand des Wohnwagens und alarmierte daraufhin sofort die Feuerwehr (wir berichteten).

Die Feuerwehren Amaliendorf, Seyfrieds und Langegg konnten den Brand innerhalb kurzer Zeit löschen. Der Wohnwagenanhänger brannte zur Gänze aus, außerdem wurden rund 200 m² Wiesenfläche, sowie mehrere Bäumen und Thujen vernichtet.

Im Zuge der Erhebungen konnten 2 strafunmündige Burschen ausgeforscht werden, welche in dem alten Wohnwagen „zündelten“, wodurch dieser in Brand geriet.

Menschen bzw Tiere kamen durch den Brand nicht zu Schaden.

Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt, dürfte jedoch durch eine Versicherung gedeckt sein.