Neustart: Moorbad hat neuen Wirt. David Macik übernimmt Ende März das Café-Restaurant Moorbad Schrems.

Von Markus Füxl. Erstellt am 11. März 2019 (04:04)
privat
Der Küchenchef der Gmünder Avia-„Pipeline“, David Macik, traut sich in die Selbstständigkeit.

Die Suche ist seit vergangener Woche beendet: Das Café-Restaurant Moorbad Schrems wird Ende März nach mehrmonatigem Leerstand und Revitalisierung mit einem neuen Pächter wieder eröffnet. Der Gemeinderat segnete am 28. Februar einstimmig den Pachtvertrag für die Immobilie mit dem aktuellen Küchenchef der Avia-„Pipeline“ in Gmünd, David Macik, ab.

Der 25-jährige Schwarzenauer erfüllt sich mit dem Schritt einen Traum: „So eine Chance bekomme ich nicht oft. Ich wollte immer schon ein eigenes Lokal haben“, sagt er. Gekocht habe er schon immer, etwa im Waidhofner „Foggy Mix“, im Gmünder „Goldenen Stern“ und im ehemaligen Weitraer „Waschka“. Zuletzt war er etwa ein Jahr Küchenchef in der Avia-„Pipeline“. Der Abschied von seinem Team falle ihm schwer: „Es ist nicht einfach für mich, aber ich muss diese Chance nutzen.“

Abschied auch mit tränendem Auge

Auch Maciks Chef in der „Pipeline“, Andreas Weber, findet es schade, dass sein Küchenchef aufhört: „Natürlich verabschiedet man sich mit einem tränenden Auge. Man verliert einen guten Mitarbeiter, der aber ein neues Unternehmen gründet. Das macht dann auch stolz.“ So seien in der Vergangenheit bereits drei „Pipeline“-Mitarbeiter erfolgreich in die Selbstständigkeit gegangen. „Ich wünsche David alles Gute und drücke ihm die Daumen“, sagt Weber.

Eine Nachfolge in der Küche sei laut „Pipeline“-Chef Weber bereits intern geregelt: „Eine Tür geht zu, eine andere geht auf.“

David Macik verpflichtete sich zum ganzjährigen Betrieb des Café-Restaurants mit Option auf vierwöchige Schließung, zugleich muss er künftig während der warmen Jahreszeit die Terminkoordination für den Beachvolleyballplatz übernehmen, ein Auge auf das Badeareal und die Sanitäranlagen werfen und gegebenenfalls eingreifen. „Die Notarin hat nichts dem Zufall überlassen“, anerkannte Stadtchef Karl Harrer nach Verlesung des ausführlichen Vertrags-Konvoluts durch Vizebürgermeister Peter Müller (beide SPÖ).

Die Eröffnung ist laut Macik für 30. März geplant.