Stadtchefin Rosenmayer als Lehrerin vor Pension. Bürgermeisterin Helga Rosenmayer wird mit 1. März als Lehrerin an der NMS Schweiggers in den Ruhestand treten. Im Rahmen der Mittelschulparty wurde sie feierlich verabschiedet.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 25. Februar 2020 (16:30)
Helga Rosenmayer wurde in der NMS Schweiggers nach 43 Lehrerjahren in die Pension verabschiedet. Im Bild: Johann Hölzl, Abgeordneter Lukas Brandweiner, Cornelia Ledermüller, Alfred Grünstäudl, Helga und Helmut Rosenmayer, Bernhard Bachofner, Bürgermeister Josef Schaden.
privat

In seiner Dankesrede verwies Direktor Bernhard Bachofner auf das große Engagement der Pädagogin und die gute Zusammenarbeit mit der Kollegenschaft. „Helga Rosenmayer zeichneten hohe Team- und Organisationsfähigkeit aus, ebenso die besondere Kollegialität und Integrität gegenüber der Kollegenschaft,“ betonte Bachofner.

Helga Rosenmayer trat im September 1977 ihren Dienst in Schweiggers an. Zahlreiche Fortbildungen und Funktionen im schulischen Bereich kennzeichneten ihre Berufslaufbahn. So war sie Bezirkssportreferentin und Bezirksreferentin der Volleyball-Schülerliga in Zwettl. 16 Jahre leitete sie die Wintersportwochen in Schweiggers. 2012 wurde ihr der Berufstitel „Schulrätin“ verliehen. Zum Abschied gab es Dank und Anerkennung von der Bildungsdirektion und von der Personalvertretung.