70-jährige Alkolenkerin krachte gegen Laternenmasten. Eine 70-Jährige aus der Gemeinde Litschau fuhr alkoholisiert gegen eine Straßenlaterne, die das Auto in die Höhe schleudern ließ. Dabei wurde auch ihr 62-jähriger Lebengefährte aus der Gemeinde Amaliendorf-Aalfang verletzt.

Von Red. Gmünd. Erstellt am 19. Oktober 2020 (13:31)
FF Eberweis

Die Litschauerin war am 18. Oktober gegen 21.40 mit ihrem Pkw in Eberweis in Richtung Wielings unterwegs. Laut Polizei dürfte sie vermutlich infolge ihrer Alkoholisierung von 1,3 Promille von der Fahrbahn abgekommen sein und rammte eine Straßenlaterne.

Die Beleuchtungseinrichtung knickte und wirkte dadurch wie eine Sprungschanze. Der Pkw in wurde die Höhe geschleudert, überschlug sich und kam auf der Fahrbahn auf dem Dach zum Liegen.

Beide Insassen wurden von der Rettung mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landesklinikum Waidhofen eingeliefert. Der Alkotest der Lenkerin war positiv, ihr wurde der Führerschein vorläufig abgenommen. Die Fahrzeugbergung und Fahrbahnreinigung erfolgte durch die Feuerwehr Eberweis.