Pkw-Lenker ließ verletzte Radlerin zurück. Für eine 34-jährige Heidenreichsteinerin endete eine Radtour am 3. Juli im Krankenhaus. Jener Autolenker, der sie zum plötzlichen Abbremsen und in Folge zu Sturz gebracht hat, fuhr einfach davon. Die Polizei ermittelt.

Von Red. Gmünd. Erstellt am 05. Juli 2021 (16:07)
Symbolbild Fahrrad Rad Radfahrer
Symbolbild 
Rocksweeper/Shutterstock.com

Die Heidenreichsteinerin radelte kurz vor 19.30 Uhr in Kleinpertholz durch die derzeitige Baustelle Richtung stadtauswärts. Laut Polizei fuhr plötzlich auf Höhe von Haus Nr. 4 ein dunkler Peugeot mit Gmünder Kennzeichen aus der Kiesewettergasse in die Kreuzung ein, obwohl für diesen Lenker das Verkehrszeichen „Vorrang geben“ gegolten hätte.
Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, führte die Radlerin eine Vollbremsung durch, sie kam dabei zu Sturz.

Der Pkw-Lenker fuhr einfach in Richtung stadtauswärts weiter.
Mit einer stark blutenden Wunde am rechten Knie, einer Prellung der rechten Schulter und Schwellungen im Gesicht wurde die Heidenreichsteinerin mit dem Notarztwagen ins Landesklinikum Gmünd eingeliefert. Der Pkw-Lenker konnte bis dato nicht ausgeforscht werden. Hinweise werden bei der Polizeiinspektion Heidenreichstein (Tel. 059133-3404-100) entgegengenommen.