Rotes Kreuz: Monika Frank übergab

Die engagierte Freiwillige aus Heidenreichstein übergab ihre Agenden an Nachfolgerin Gabriela Pichler-Litschauer.

Erstellt am 26. Oktober 2021 | 06:07
440_0008_8207614_gmu42nord_hstein_rk_ehrung_frank.jpg
Im Beisein von Magdalena Schlichtinger, Gabriela Pichler-Litschauer und Sigrun Müller dankte Gerhard Macho seiner Rot-Kreuz-Kollegin Monika Frank für ihren langjährigen Einsatz bei den Blutspendeaktionen in Heidenreichstein.
Foto: Franz Dangl

Seit vielen Jahren gehört die Heidenreichsteinerin Monika Frank zu den Menschen, die sich freiwillig und ohne Gegenleistungen in den „Dienst der guten Sache“ stellen. Durch ihre Tätigkeit beim Roten Kreuz in der Burgstadt hat sie in den vergangenen 19 Jahren 75 Mal mit einem kompetenten Team die „Blutspendeaktion“ in der Einsatzzentrale organisiert und erfolgreich über die Bühne gebracht. Nun übergibt Monika Frank die Agenden an ihre Nachfolgerin Gabriela Pichler-Litschauer, die sich schon einige Zeit beim Roten Kreuz einbringt und gemeinsam mit Sigrun Müller auch in der Krisenintervention dieser Organisation tätig ist.

In Vertretung von Peter Hofbauer stellte sich Gerhard Macho bei Monika Frank mit Dankesworten, Lob und einem kleinen Geschenk ein. Sollte „Not an der Frau“ herrschen, werde sie natürlich zur Verfügung stehen. Auch die Mitarbeit beim Jugendrotkreuz in Heidenreichstein gehört weiterhin zu den gerne gemachten Aufgaben der engagierten Helferin.