Einbruchstour durch zwei Bezirke. Eine „Einbruchstour“ dürften bislang unbekannte Täter in der Nacht zum 10. September durchgeführt haben. In Hirschbach und in Eulenbach stahlen sie aus Bauernhöfen Geld und Schmuck, während die Hausbesitzer vor dem Fernseher saßen bzw. schon schliefen.

Von Red. Gmünd. Update am 10. September 2020 (17:21)
Symbolbild
LeventeGyori/Shutterstock.com

In Hirschbach  wurden die Täter am 9. September zwischen  18.30 Uhr und 22.45 Uhr aktiv.  Laut Polizei hebelten sie ein Scheunentor ausund gelangten somit in den Innenhof des Anwesens. Dort drehten sie den Schließzylinder der Heizraumtür ab. Im Wohntrakt stahlen sie Schmuck und Bargeld in noch unbekannter Höhe.  Die Hausbesitzer saßen während des Einbruches vor dem Fernsehapparat.

Nach diesem Einbruch in Hirschbach dürften diese Täter dann in  Eulenbach in der Gemeinde Vitis  nochmals „ihr Glück“ versucht haben. Hier drangen durch ein Scheunentor in ein landwirtschaftliches Anwesen ein und durchsuchten Wohnung, während die Hausbesitzer im Schlafzimmer schliefen. Gestohlen wurde hier ausschließlich Bargeld.

Die Polizei ermittelt.