Vereine trauern um Otto Poik. Der Höhenberger war 77 Jahre lang Mitglied der Wehr in seinem Heimatort.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 04. Mai 2019 (04:38)
privat
Otto Poik

Das längstdienende Mitglied der Feuerwehr Höhenberg, Otto Poik, verstarb am 27. April im Alter von 95 Jahren. Viele Vereine verlieren mit ihm ein über Jahrzehnte besonders aktives Mitglied.

Der Höhenberger gehörte 77 Jahre der Feuerwehr in seinem Heimatort an. „Wen jemand so lange einer Wehr angehört, ist das etwas Besonderes. Wir gratulierten unserem Otto noch zum 95er“, sagt Kommandant Gerald Bauer. Mit Poik verstarb auch das letzte Gründungsmitglied des 1960 gegründeten Kameradschaftsbundes Unserfrau und Umgebung. Poik übernahm dabei jahrzehntelang die Funktion des Kanoniers. Dem Imkerverein Gmünd gehörte Otto Poik 65 Jahre an, dem Kriegsopfer- und Behindertenverband knapp 30 Jahre.

Die letzten Lebensjahre verbrachte Otto Poik im PBZ Weitra. Seinen Humor und seine positive Lebenseinstellung hat er bis zuletzt nicht verloren. Das Begräbnis findet am 4. Mai um 14 Uhr in Höhenberg statt. Anstelle von Blumen und Kränzen wird um Spenden für die Feuerwehr Höhenberg gebeten.