Josef Kowar: Vom Kurdirektor zum Dompfarrer. Groß ist die Freude im Bezirk Gmünd über die Nachricht, dass der gebürtige Harbacher Josef Kowar ab September Dompfarrer in St. Pölten wird.

Von Karin Pollak. Erstellt am 14. Mai 2019 (16:20)
NOEN
Josef Kowar wird neuer Dompfarrer in St. Pölten.

Der 54-jährige Josef Kowar hat viele Spuren im Bezirk Gmünd gesetzt: Er lernte im Moorheilbad Harbach, war im Kurhaus Bad Großpertholz Kurdirektor, leitete die Pfarren Schrems und Langegg, ehe er nach Wieselburg übersiedelte. Von dort ereilte ihn nun der Ruf aus St. Pölten.

Mehr über seinen spannenden Lebensweg in der nächsten Gmünder NÖN und im E-Paper ab 15. Mai.